TaubenUmschau
TaubenUmschau
TaubenUmschau

online.taubenumschau.de
TaubenUmschau Mitgliedschaft
App Store
Google Play

Florian Obermüller

Die neue TaubenUmschau:
Ein Sprachrohr für Tauben

Mit der neuen TaubenUmschau bieten wir vor allem unseren Stadttauben ein Sprachrohr und unterstützen die vielen Stadttaubenhilfen bei ihrer großartigen Aufgabe.

Die Erstausgabe als Druckauflage wurde mit 1.000 Stück und 12 Seiten gedruckt und über erste Verteilerstellen zur Verfügung gestellt. Bei entsprechender Nachbestellung legen wir eine 2. Auflage auf. Selbstverständlich sind die Ausgaben kostenlos in den Apps und Online zu lesen.

Die nächste Druckausgabe wird je nach Resonanz und eingereichten Beiträgen geplant. In welchem Rhythmus die TaubenUmschau in Zukunft erscheint, hängt vom Erfolg der Erstausgabe und der Nachfrage ab. Die geplanten Zeiten finden Sie in den Mediadaten.

Das Ziel ist, ein gemeinsames Magazin zu schaffen, das unseren Tauben das Leben schöner macht und ihr Ansehen in der Bevölkerung wieder verbessert.

Ihr Florian Obermüller
Herausgeber der TaubenUmschau und PapageienUmschau

TaubenUmschau: Zeitschriften 2019/20

TaubenUmschau 03 2020
TaubenUmschau 03 2020

TaubenUmschau 02 2020
TaubenUmschau 02 2020

TaubenUmschau 01 2019
TaubenUmschau 01 2019

Beiträge und Autoren der TaubenUmschau

Brieftauben – SARS-CoV-2

Daher wird die Empfänglichkeit von Tauben für eine aktive Infektion mit dem SARS-CoV-2 als höchst unwahrscheinlich eingeschätzt.

Die Taube im Recht (Teil 1) – Staatliche Pflichten

Dr. Barbara Felde - Richterin - Stellvertretende Vorsitzende der Deutschen Juristischen Gesellschaft für Tierschutzrecht e. V.

Foto-Challenge – Stadttauben im rechten Licht

Als Herausgeber der TaubenUmschau möchte ich eine besondere Challenge für Stadttauben in Zusammenarbeit mit Fotografen starten.

Alida Krüger im Gespräch mit der TaubenUmschau

Alida Krüger, die 1. Vorsitzende der Stadttaubenhilfe Oldenburg e. V. erklärt, dass die Städte mit dem Augsburger Modell viel kostengünstiger fahren würden.

Den Schwächsten helfen – Futteraktion

Für die Stadttauben sind die Zustände katastrophal, denn sie finden kein Futter mehr.

Fütterungsverbot aufheben! – Kinder helfen Tauben

Mit Briefen und Zeichnungen versuchen jetzt Kinder auf das Sterben der Tauben durch das Fütterungsverbot in den Städten aufmerksam zu machen.

Kennen Sie unser Projekt PapageienUmschau?

Mit der PapageienUmschau informieren wir Papageien- und Sittichhalter, um die Haltung dieser außer­gewöhnlichen Tiere stetig zu verbessern.

Seit 2016 erscheint die Zeitschrift PapageienUmschau alle 2 Monate mit einer Auflage von 10.000 Stück und 24 Seiten.


PapageienUmschau 24 2020
PapageienUmschau 24 2020

PapageienUmschau 23 2020
PapageienUmschau 23 2020

Wie Sie unsere Arbeit unterstützen können:

Inhalte, Beiträge, Tipps und Tricks

Wir sind stetig auf der Suche nach neuen Autoren, interessanten Inhalten, Tipps und Tricks zur Unterbringung, Ernährung, Pflege, Training und Gesundheit.

Möchten auch Sie etwas in der TaubenUmschau veröffent­lichen? Wir freuen uns auf Sie, schreiben Sie uns!

Verteilernetz:
Tierärzte, Tierkliniken, Tierfachhandel, Vereine

Die Druckausgabe wird in Deutschland angeboten.

Möchten Sie während ihrer Arbeit in den Städten den Passanten die TaubenUmschau anbieten? Oder die TaubenUmschau in ihrer Tierarztpraxis auslegen? Dem Ansehen der Tauben wieder neuen Glanz verleihen? Gegen eine Beteiligung an den Druckkosten stellen wir Ihnen die TaubenUmschau gerne zur Verfügung.


TaubenUmschau Mitgliedschaft mit Steady

Falls wir in Ihrer Nähe (noch) keine Verteilerstelle haben, bietet die TaubenUmschau über Steady eine schöne Alternative … die TaubenUmschau-Mitgliedschaft. Jedes Mitglied erhält die TaubenUmschau direkt nach Hause geschickt.

Werbeanzeigen – ohne geht es nicht …

Die Produktion, Druck, Verteilung, die stetige Auflagensteigerung, der Zukauf von Fach­artikeln, die Vorstellung hilfreicher Projekte oder die Präsenz auf Heimtiermessen ist ohne Frage sehr kostenintensiv. Dies finanzieren wir weitgehend über ein Werbeanzeigen-Modell. Interesse?

Viele Infos finden Sie in unseren Mediadaten und wir beraten Sie natürlich gerne.